„500plus“ – Kirche trifft Politik

Den Auftakt der Gesprächsreihe „500plus“ der Stiftskirche Ramelsloh bildete die von Pastor Hans-Georg Wieberneit moderierte Diskussionsrunde mit dem Bundestagsabgeordneten Michael Grosse-Brömer und Dr. Christoph Künkel vom Diakonischen Werk Evangelischer Kirchen in Niedersachsen. Unter dem Titel „Der Staat darf nicht barmherzig sein“ beleuchteten die Diskussionsteilnehmer die Rolle von Staat und Kirche im Sozialstaat und beantworteten die Fragen der zahlreichen Gäste. Im Rahmen der Fragerunde ging es unter anderem um die Begrenzung von Managergehältern, der Armutsgefährdung im Alter und den Herausforderungen bei der Unterbringung von Flüchtlingen. Michael Grosse-Brömer benonte: „Gerechtigkeit beginnt damit, dass alle dieselben Chancen haben. Diese Chancen werden durch die freie Marktwirtschaft geschaffen

Dr. Christoph Künkel, Vorstandssprecher der Diakonie in Niedersachsen stellte klar: „Barmherzigkeit ist nicht die Aufgabe des Staates, er muss mit seinen Gesetzen den Sozialstaat gestalten und das Recht umsetzen.“ Er müsse gerecht sein, d.h. möglichst jedem auch gerecht zu werden mit seinen individuellen Bedarfen. Die Aufgabe der Wohlfahrtsverbände und gesellschaftlichen Akteure wie z.B. auch der Kirchen sei es, dass unsere Gesellschaft ein menschliches und barmherziges Gesicht zeige. „Wohlfahrt sucht die Politik und wird sie weiterhin suchen, weil es beiden um die Gestaltung des Gemeinwesens geht. Diesen Anspruch kann und darf die Wohlfahrt nicht aufgeben“, so Künkel weiter. Vielmehr lohne es sich, wenn sich beide auf das ihnen Gemeinsame besinnen.
Die Gesprächsreihe „500plus“ wird am 23. März fortgesetzt.
Dann widmen sich Dr. Melanie Beiner und Thomas Degen der Fragestellung: „Bildung – Herzenssache der Gesellschaft oder eine Frage der sozialen Herkunft?“. Beiner ist Leiterin der Evangelischen Erwachsenenbildung Niedersachsen und Degen Schulleiter der Berufsbildenden Schulen in Winsen.
3. Abend: Donnerstag, 30. März 19.30 Uhr: „Luther entdecken- Die Kirche in der Pflicht zur Einheit in versöhnter Verschiedenheit“ – Ein Abend mit Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke aus Hamburg.
4. Abend: Donnerstag, 6. April, 19.30 Uhr: „Menschen und Engagement – Ist das Ehrenamt noch zukunftsfähig?“ fragen sich Superintendent Christian Berndt und die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler (SPD).
Foto: Christian Horend