Am Ende wissen, wie es geht: Letzte Hilfe Kurs

Das Lebensende und das Sterben machen uns als Mitmenschen oft hilflos. Obwohl die meisten Menschen sich wünschen, zuhause zu sterben, stirbt der grösste Teil der Bevölkerung in Krankenhäusern und Pflegeheimen.

Der Ambulante Hospizdienst bietet darum am Montag, 29. April einen Basis-Kurs zur Letzten Hilfe an, in dem Bürgerinnen und Bürger lernen, was sie für ihre Mitmenschen am Ende des Lebens tun können.

Wissen um Letzte Hilfe und Umsorgung von schwerkranken und sterbenden Menschen muss (wieder) zum Allgemeinwissen werden.

Letzte Hilfe
• richtet sich an ALLE Menschen, die sich über die Themen rund um das Sterben, Tod und Palliativversorgung informieren wollen
• schafft Grundlagen und hilft mit, die allgemeine ambulante Palliativversorgung zu verbessern
• ist das Basiswissen für eine sorgende Gesellschaft
• wendet sich an Einzelpersonen, Gruppen, Vereine und Betriebe

Montag, 29. April 2019, 16.30 bis 20.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Marien in Winsen.

Anmeldung (erforderlich) beim Ambulanten Hospizdienst des Kirchenkreises Winsen, Tel. 04171-690 0602 oder per Mail unter hospizdienst-winsen@t-online.de

Das Angebot ist kostenlos.