Beim Patenprojekt Swasiland nimmt die zweite Hilfsstation ihren Betrieb auf

Gute Nachrichten kommen jetzt aus Südafrika. Die Partnerorganisation “Hands at Work” meldet, dass am Montag, 19. Februar die zweite von Paten aus dem Kirchenkreis Winsen finanzierte Hilfsstation ihren Betrieb aufgenommen hat. Sie liegt in Chigodole in Mosambik.

Dort werden jetzt weitere 50 Kinder mit den “3E’s” versorgt, also den drei essentiellen Bausteinen Essen, Bildung und Gesundheitsvorsorge. Somit werden vom Patenprojekt unsees Kirchenkreises schon 100 Kinder im südlichen Afrika versorgt. Insgesamt versorgt “Hands at Work” etwa 4.000 Kinder in dieser Region dauerhaft.

Ehrenamtliche Helfer sorgen für eine warme Mahlzeit am Tag, den Zugang zu Schulbildung und zu einer Gesundheitsvorsorge. Weiter machen diese Helfer Hausbesuche, um die Familien der Kinder kennen zu lernen. Am Nachmittag werden meist Freizeitangebote in Form von Spielen oder gemeinsamem Singen gemacht.

Hier weitere Bilder aus Chigodole. Bitte klicken Sie auf ein Bild, dann startet die Galerie.

Das Patenprojekt hat jetzt eine eigene Homepage unter www.patenprojekt-swasiland.de. Hier gibt es die neuesen Informationen zum Projekt, vor allem zur Arbeit vor Ort in Afrika.

Wer noch eine Patenschaft übernehmen möchte, findet hier die Bereitschaftserklärung: Bereitschaftserklaerung_Patenprojekt_Swasiland