Einweihung des Andachtsraumes im Krankenhaus Winsen

Glasmalereien und Intarsienmöbel schmücken den runden Raum: Am Mittwoch, 21. Juni wurde der neue Andachtsraum im Krankenhaus Winsen eingeweiht. Zum Gottesdienst um 18 Uhr sowie dem anschließenden Empfang waren etwa 200 Personen anwesend.

Gestaltet wurde der Gottesdienst von Superintendent Christian Berndt, Krankenhaus-Pastor Jürgen Pommerien, Pastorin Simone Uhlemeyer-Junghans, Pastor Dr. Stefan Stiegler vom Albertinum, Pfarrer Piotre Matlok, katholische Gemeinde „Guter Hirt“ sowie Janice Harrington und ihrer Band.

Im Anschluss wurde der Raum von Landrat Reiner Rempe und dem Geschäftsführer des Krankenhauses Norbert Böttcher seiner Bestimmung übergeben.

Auch die beiden Künstlerinnen, die den Raum gestaltet haben, waren anwesend: Lea Schulz-Dievenow hat die Glasfenster gestaltet und Rebekka Vaick Altar und Lesepult. „Dieser Raum ist sehr gelungen und bietet Patienten und Angehörigen einen Ort, an dem sie zur Ruhe kommen können“ sagt Krankenhaus-Seelsorger Jürgen Pommerien. Er weiß aus vielen Gesprächen, wie wichtig solch ein Ort der Stille ist – inmitten eines meist lebhaften Krankenhaus-Alltags.

Ermöglicht wurde das Projekt ausschließlich durch Spenden, für die die Beteiligten sehr dankbar sind. Geber waren der Kirchenkreis Winsen, die Milde-Stiftung St. Georg, der Rotary Club Winsen, der Lionsclub Winsen, die Stiftung für Stifter der Sparkasse Harburg-Buxtehude sowie diverse Einzelspender.

Hier einige Fotos vom Gottesdienst und der Eröffnung:

Fotos: Wilfried Staake (16) Nanette Franke (1).