Evangelische Jugend will Schöpfung bewahren!

Immer mehr Schülerinnen und Schüler engagieren sich in der „Fridays for Future“-Bewegung und auch der Kirchenkreisjugendkonvent hat Ende 2018 beschlossen, dass er sich in diesem Jahr mit dem Thema Nachhaltigkeit und der Erhaltung von Gottes Schöpfung beschäftigen möchte.

Unter dem Jahresmotto „Nachhaltig vordenken“ fiel nun der Startschuss und die Jugendlichen aus dem Kirchenkreisjugendkonvent beschäftigten sich in einem Workshop mit der Reduzierung von Müll.

Silke Peschel vom Verein „Unverpackt e.V.“ aus Hamburg machte sich am vergangenen Samstag auf den Weg nach Winsen, um den jungen Leuten Mut zu machen, in einigen Bereichen den Müll zu reduzieren und gab Anregungen, wie wir in der Ev. Jugend nachhaltiger arbeiten können.

Die Jugendlichen stellten viele interessante Fragen und es war für alle ein sehr guter Austausch. Der Kirchenkreisjugendkonvent kann nun mit der Planung von ihren Aktionen für das Jahr beginnen.