Diakonie

Im Haus der Diakonie in Winsen, Im Saal 27 finden Sie die

Beratungsstellen des Diakonischen Werkes sowie die
Diakoniestation, die sich um die häusliche Krankenpflege kümmert.

 

In den Beratungsstellen des Diakonischen Werkes in Winsen gibt es u.a. folgende Hilfsangebote:

Suchtberatung

Lebensberatung für Einzelne, Paare und Familien,
Telefon 04171-63978.

Schuldnerberatung

Schwangerschafts-Beratung

Projekt „Wellcome“ für junge Mütter und Familien

Mobile Familienbildung

Beratungsstelle bei häuslicher Gewalt BISS

Burnout Prävention

Telefonisch erreichen Sie das Diakonische Werk
von Montag bis Donnerstag zwischen 8 und 16 Uhr,
Freitag zwischen 8 und 13 Uhr unter: 0 41 71 – 6 92 60.

Per Mail unter: geschaeftsstelle@diakonie-hittfeld-winsen.de

Weitere Informationen zu diesen Hilfsangeboten erhalten Sie hier: www.diakonie-hittfeld-winsen.de

 

 

In der Diakoniestation Winsen, Im Saal 27 kümmern sich Krankenschwestern und Pflegekräfte um pflegebedürftige Menschen in ihrer häuslicher Umgebung.

Eine liebevolle Zuwendung zum Patienten ist hier genauso wichtig wie die fachliche Kompetenz der Mitarbeitenden.

Rufen Sie an unter Telefon 04171-704320 und vereinbaren Sie einen Termin für ein erstes Gespräch.

Hier erhalten Sie weitere Informationen: www.dst-nordhei.de

Die Diakoniestationen sind Vertragspartner aller Kassen und rechnen die für Sie erbrachten Leistungen mit diesen ab, wenn sie bewilligt werden:

  • Häusliche Krankenpflege
    Im Krankheitsfall kann häusliche Krankenpflege den Krankenhausaufenthalt verhindern oder verkürzen. Die ärztliche Behandlung wird durch die Pflege gesichert. Wenn der Arzt es verordnet, wird der kranke Mensch in der Wohnung gepflegt. Zum Beispiel: Blutdruckkontrolle, Verbandwechsel, Injektionen, Einläufe, Medikamentengabe, Einreibungen, Rehabilitation, Blutzuckerkontrolle und -injektionen und vieles mehr wird durch unsere qualifizierten Fachkräfte übernommen
  • Häusliche Altenpflege
    Für uns gilt, dass alte Menschen so lange wie möglich in ihrer gewohnten Umgebung bleiben sollten. Wir wollen erreichen, dass mit unserer Hilfe ein Umzug ins Altenheim verzögert oder verhindert wird. Die menschliche Begleitung Sterbender halten wir für sehr wichtig und nehmen sie ernst. Altenpflegerinnen und Altenpfleger sind wichtige Fachkräfte in unserem Team
  • Haus- und Familienpflege
    Haus- oder Familienpflegerinen sorgen dafür, dass jemand da ist, wenn die Mutter krank oder zur Kur ist. Sie betreut stundenweise den Haushalt der Familie. Aber auch im Haushalt älterer Menschen kann umfangeiche Betreuung und Pflege notwendig werden.
    Auf dem Land unterstützt die Dorfhelferin, wir stellen gern den Kontakt her.
  • Pflege nach dem Pflegeversicherungsgesetz
    Wie viel Pflege Sie brauchen und wünschen, vereinbaren Sie mit uns. Wir rechnen bis zur höchstmöglichen Grenze direkt mit der Pflegekasse ab. Gegebenenfalls müssen Sie selbst dazubezahlen oder das Sozialamt unterstützt Sie.
    Wer Pflegegeld von der Pflegekasse bekommt, muss in regelmäßigen Abständen einen Besuch durch einen Pflegedienst nachweisen. Eine der qualifizierten Fachkräfte kommt nach Terminabsprache in Ihren Haushalt.
  • Verleih von Pflegehilfsmitteln
    Wenn Sie ein Krankenbett, einen Toilettenstuhl, ein Lagerungsmittel oder ein anderes Hilfsmittel benötigen, können wir Ihnen wahrscheinlich helfen.
    Wir haben in unserem Lager einen großen Bestand an Pflegehilfsmitteln. Die Kosten der Entleihung erstattet Ihnen die Pflegekasse.
  • Beratung, Information und Vermittlung zu anderen Hilfsangeboten
    Möglichkeiten der Pflegeversicherung, Hilfemöglichkeiten im Krankheitsfall, Hausnotruf, Essen auf Rädern, Finanzierung von Heimaufenthalt, Hilfe durch die Dorfhelferin