Im Gesang meiner Fußsohlen

Im Gehen lösen sich die Fesseln
meines krank gesessenen Körpers
Ich strecke mich
gehe ein in das Muster der Welt um mich

Freue mich an Erde und Himmel
und gehe

Im Berühren des Bodens spüre ich
die zärtliche Geste der Erde
Ein Vergewissern
Du wirst getragen
Überlasse dich

Wenn ich darauf Acht habe
werden meine Fußsohlen warm
antworten

Und während ich gehe
singen sie…

 Brigitte Enzner-Probst, Rechte bei der Autorin.
Aus: Bruno Dörig (hg.),
Wenn nichts mehr geht, dann geh! Verlag am Eschbach, Eschberg 2007.