Gospel Train gibt Benefiz-Konzert in Winsen

Am Sonntag, 17. Januar ist es wieder so weit: Der Gospel Train aus Harburg lädt zum zweiten Mal zu einer musikalischen Multi-Kulti-Reise ein. Dieser Chor ist aus einem Mittelstufenchor der Goethe Schule Harburg (GSH)hervorgegangen. An der GSH sind Schüler vereint, deren Eltern aus knapp 30 Nationen stammen. Natürlich prägt diese kulturelle Vielfalt den Chor mit seinen jungen Sängerinnen und Sängern, die vorrangig die Klassen sieben bis 13 besuchen.

Die unterschiedlichen Klangfarben der Nationen und stilübergreifenden Arrangements ihres Chorleiters Peter Schuldt haben dem Chor zu einem ganz eigenen Sound, einem unverwechselbaren Profil und vielen Auszeichnungen verholfen.

Das Konzert wird von der St. Marien-Stiftung präsentiert. Der Vorsitzende Pastor Markus Kalmbach freut sich auf einen abwechslungsreichen musikalischen Nachmittag in der St.-Marien-Kirche Winsen, Rathausstraße 1. Beginn ist um 16 Uhr.

Der Eintritt ist frei – es wird um Spenden gebeten. Der Erlös ist für die Flüchtlingsarbeit in der Kirchengemeinde St. Marien und für die St. Marien-Stiftung bestimmt.

Bild: Der Gospel Train lädt zu einem Konzert mit einem vielfältigen Repertoire ein. (Privatfoto)