„Gott hat alle Menschen lieb“ – Inklusiver Gottesdienst bei der Lebenshilfe in Winsen

Menschen mit und ohne Einschränkung, Gebärden, Masken und Lieder: Am Sonntag, 21. Oktober gibt es wieder einen inklusiven Gottesdienst der Winsener St. Jakobus-Gemeinde in der Werkstatt der Lebenshilfe im Borsteler Grund. Beginn ist um 10 Uhr.

„Alle sind eingeladen“, sagt Pastorin Christina Torrey, „Hörende und nicht Hörende, Menschen mit und ohne Einschränkung, Kinder, Jugendliche und Erwachsene.“ Der Gottesdienst findet in diesem Jahr in der Lebenshilfe statt, damit möglichst viele in ihrer gewohnten Umgebung daran teilnehmen können.

Passend zum Thema des Gottesdienstes „Gott hat alle Menschen lieb“ haben die Mitarbeitenden der Lebenshilfe Gesichtsmasken gestaltet. „So wird deutlich, wie bunt und vielfältig Gott unsere Welt gemacht hat“, sagt die Seelsorgerin.

Neben Menschen aus der Lebenshilfe gestaltet den Gottesdienst auch Pastorin Christiane Neukirch mit, die die Gebärdensprache beherrscht.

Die Lebenshilfe Lüneburg-Harburg fördert Menschen mit Handicap durch geeignete Arbeitsplätze sowie berufliche Bildungs- und Freizeitangebote. Der Winsener Standort befindet sich im Borsteler Grund 24 an der Osttangente in Winsen.

 

BU: Pastorin Christiane Neukirch aus Hannover, zuständig für Gehörlose, ist beim Gottesdienst in der Lebenshilfe ebenfalls dabei.