Patenprojekt Afrika

Aus einer Reise der Winsener St. Mariengemeinde nach Südafrika und Swasiland im Herbst 2016 ist eine Partnerschaft des Kirchenkreises Winsen (Luhe) mit der Hilfsorganisation „Hands at Work“ in Südafrika entstanden. Die Reisegruppe hat die Not der Waisenkinder im südlichen Afrika gesehen und im Februar 2017 beschlossen, dort zu helfen und dieses Patenprojekt zu starten.

Karte: OpenStreetMap

50 Paten aus dem Kirchenkreis Winsen fanden sich schnell. Seit Oktober 2017 werden jetzt die ersten 50 Kinder in Msengeni B (Swasiland) unterstützt und betreut. Schon Mitte Juni waren es 100 Paten, so dass in Chigodole (Mosambik) ein weiterer Care Point für weitere 50 Kinder aufgebaut wurde und seit Februar 2018 dort ebenfalls Kinder versorgt werden.

Inzwischen gibt es im Kirchenkreis mehr als 200 Patenschaften. So ist ein dritter Care Point für 50 Kinder in Kawaza (Malawi) hinzu gekommen, der seit Juli 2018 betrieben wird. Im Juli 2019 wurde die Anzahl der unterstützten Kinder aufgestockt auf 75 in Chigodole und Msengeni B und 100 in Kawaza.

Bei unserem Projekt handelt sich nicht – wie bei manchen anderen Hilfsorganisationen – um namentliche Patenschaften. Dies hat den Vorteil, dass immer die bedürftigsten Kinder unterstützt werden und es reduziert die administrativen Kosten erheblich.

Kinder stehen – mit Abstand – zum Händewaschen vor dem Mittagessen an.

ANSPRECHPARTNER

Peter Hagemann,
Vorsitzender „Patenprojekt Afrika“,
info@patenprojekt-afrika.de

Pastor Markus Kalmbach,
Fuhlentwiete 21, 21423 Winsen,
Tel. 04171 4787 oder 0160 84 19 548
Markus.Kalmbach@t-online.de

SPENDENKONTO

„Kirchenkreis Winsen – Spendenkonto“,
Evangelische Bank,
DE46 5206 0410 0006 6669 57,
Stichwort: „8966 – 20234 – Patenkind Afrika“.
Bitte Namen und Anschrift nicht vergessen! Einmal im Jahr erhalten Sie von uns eine Spendenbescheinigung.