Neuer Öffentlichkeitsbeauftragter für den Kirchenkreis Winsen

Seit Anfang Mai ist Malte Frackmann für die Öffentlichkeitsarbeit des Kirchenkreises Winsen zuständig und tritt damit die Nachfolge des in den Ruhestand verabschiedeten Wilfried Staake an, der Öffentlichkeitsbeauftragter und Fundraiser war. Superintendent Christian Berndt zeigt sich erfreut über die Neubesetzung der Stelle, die jetzt etwas anders ausgerichtet ist: „Das Zentrum der Stelle liegt auf der Öffentlichkeitsarbeit“, erläutert Berndt. „Mit Herrn Frackmann gemeinsam wollen wir das kirchliche Angebot in den sozialen Medien ausbauen.“ Außerdem wird der neue Stelleninhaber einen seiner Arbeitsschwerpunkte im Kita-Verband haben.

Der gebürtige Hamburger Malte Frackmann (41) studierte in Berlin und absolvierte den Masterstudiengang Kultur- und Medienmanagement an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Seit sechs Jahren lebt er mit seiner Familie in Ratzeburg. Beruflich ist er in der Kultur und in der Öffentlichkeitsarbeit zuhause, zuletzt war er in einer Senioreneinrichtung mit eigenem Theatersaal und einem anspruchsvollen Programm für die ganze Umgebung von Aumühle bei Hamburg tätig. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe im Kirchenkreis Winsen und bin gespannt darauf, die Aktiven in den Gemeinden bald nicht nur über Telefon oder Videokonferenzen, sondern persönlich kennenzulernen.“ Die offizielle Einführung von Malte Frackmann wird am Pfingstmontag stattfinden. Dazu Superintendent Berndt: „Wir wissen noch nicht, wie die Gottesdienste dann aussehen werden. Aber der Segen für den Dienst gehört einfach dazu.“