Satt ist nicht genug

„Satt ist nicht genug“, so heißt das neue Schwerpunktthema von Brot für die Welt für die 56. – 58. Aktion, die am 1. Advent 2014 in Wien eröffnet wird.
Warum satt nicht genug ist und warum es wichtig ist, sich gegen Hunger und gleichzeitig auch gegen Mangelernährung, den sogenannten „stillen Hunger“, einzusetzen ist Inhalt der Erntedank-Themenwoche von Brot für die Welt auf der Website der Landeskirche Hannovers.

Erntedank ist der Zeitpunkt im Kirchenjahr, an dem wir Gott für die Gaben seiner Schöpfung danken. Wir danken für die Gaben der Natur, die uns satt machen und uns Kraft geben. Leider ist das tägliche Brot nicht für alle Menschen auf der Welt selbstverständlich, deswegen engagiert sich Brot für die Welt dafür, dass möglichst viele Menschen Zugang zu gesunder und ausgewogener Ernährung bekommen.
„Lassen Sie uns gemeinsam mit Menschen in aller Welt Wege gesunder Ernährung gehen und dabei die Ressourcen unserer wunderbaren Schöpfung behutsam nutzen, damit auch in Zukunft noch genug für alle da ist.“, Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt.