Tatort Bibel – Sommerkirche in der Region Stelle, Ashausen, Fliegenberg

Woher kommt der Tatort heute? Diese Frage stellen sich Millionen Deutsche jeden Sonntag. 20.15 Uhr am Sonntagabend ist für sie gesetzt als Tatort-Zeit. Nur die Sommerferien mit den Wiederholungen unterbrechen das Mitfiebern und Rätseln.

Doch in diesem Jahr gibt es eine Alternative, denn in der Sommerkirche in der Region Stelle-Ashausen-Fliegenberg laden vier Gemeinden bereits am Sonntag morgen um 10 Uhr ein zum Tatort. Die dort verfolgten Fälle spielen nicht in München, Dortmund oder Köln sondern in Israel zur Zeit der Bibel.  Die sechs Predigten der Sommerreihe beschäftigen sich mit den großen Themen und Dramen menschlichen Lebens: Neid, Verrat, enttäuschte Liebe. Sechs Fälle werden aufgerollt, Spuren gesichert und Motive beleuchtet.

Den Auftakt macht am Sonntag Pastorin Kleinschmidt in der Fliegenberger Martin Luther Kirche. Sie fragt nach den Hintergründen der Beziehung zwischen Judas und seinem besten Freund Jesus. Ist Habsucht ein ausreichendes Motiv für den tragischen Verrat oder stecken noch ganz andere Beweggründe hinter dieser Tat?

Die Termine im Überblick:

7. Juli 2019, 10 Uhr, Martin Luther Kirche, Fliegenberg
Gottesdienst mit Abendmahl
Verräter oder Verbündeter? Wer war Judas?
Pastorin Kleinschmidt

14. Juli 2019, 10 Uhr, Evangelisch Freikirchliche Gemeinde,
Harburger Str. 11, Stelle
Streit unter Brüdern – Kain und Abel
Pastor Raphael Stein

21. Juli 2019, 10 Uhr, St. Andreas, AshausenMordanschlag und Menschenhandel“ –
Josef und seine Brüder
Pastorin Koehn

28. Juli 2019, 10 Uhr, Martin Luther Kirche, Fliegenberg
Neue Hoffnung schöpfen – Elia am Berg Horeb
Diakon i. R. Nill

4. August 2019, 10 Uhr, St. Michael, Stelle
Landraub früher und heute – Nabots Weinberg
Pastorin Kleinschmidt

11. August 2019, 10 Uhr, St. Andreas, Ashausen
Christusverfolgung und Christenverfolgung – Der Mord an Stephanus
Pastor Hecker