“Das wird man doch wohl noch mal sagen dürfen …” Argumentationstraining in St. Jakobus

– St. Jakobus-Gemeinde lädt ein zum Schnupper-Argumentationstraining –

Es passiert immer öfter: Man sitzt nett zusammen und plötzlich machen Freude, Nachbarinnen oder Familienmitglieder populistische oder sogar offen rassistische Kommentare. Motto: „Das wird man doch wohl noch mal sagen dürfen…“ Was ist in solch einem Falle zu tun?

„Wir wollen und dürfen gerade als Christen nicht schweigen, wenn anderen Menschen Hass entgegen gebracht wird“ sagt Pastorin Christina Torrey. Sie lädt ein, am Freitag, 25. Mai gemeinsam darüber nachzudenken, wie solchen Äußerungen angemessen begegnet werden kann.

Referent ist Maik Bischoff aus Hannover, Beauftragter für Friedensarbeit der Landeskirche.

Er ermutigt an dem Abend nach einer Einführung, ein paar Dinge selbst auszuprobieren. Kann und will ich mich überhaupt auf eine Argumentation einlassen? Wie gehe ich bei rassistischen Sprüchen mit meiner eigenen Unsicherheit um? Wie kann ich ruhig bleiben und meinen eigenen Standpunkt vertreten?

Der Abend findet statt am 25. Mai von 17.30 bis 20 Uhr im Gemeindehaus der St. Jakobus- Kirchengemeinde, Borsteler Weg 1a in Winsen.

Eine Anmeldung wird erbeten bis 23.5. per Email an: christina.torrey@st-jakobus-winsen.de.