Gemeinschaftstag in Ohlendorf mit Christoph Müller

Kurz nach den Sommerferien laden die Landeskirchlichen Gemeinschaften (LKG) im Bezirk Winsen/Luhe traditionell zu einem besonderen Tag ein. Am Sonntag, 9. September 2018, ist es wieder soweit. In Ohlendorf, im Gemeinschaftshaus Missionsweg 11, ist jeder willkommen, unabhängig von irgendeiner Kirchenmitgliedschaft. „Kommen und dabei sein“ lautet das Motto, so der stellvertretende Vorsitzende des Bezirks Winsen der LKG, Wilfried Wiegel.

Ab 14:30 Uhr heißt es für alle: Ankommen bei Kaffee und Kuchen und anderen Interessierten begegnen. Ab 15:30 Uhr startet dann der vielfältige und lebensnahe Gottesdienst zum Thema „Daniel – fleischlos glücklich“.
Wilfried Wiegel sagt dazu: „Das Thema irritiert vielleicht – aber der Gemeinschaftstag wird nicht nur für Vegetarier interessant. Es geht darum, wie wir als Christen heute unsere Überzeugungen leben können. Daniel, der als Jude vor etwa 2500 Jahren in Babylonien lebte, dient dafür als Beispiel.“
Der Impuls zu dem Thema kommt von Christoph Müller (35). Der evangelische Theologe kommt gebürtig aus Riesa, ist verheiratet und Vater dreier Kinder. Der gelernte Gas- und Wasser-Installateur ist jetzt leitender Jugendreferent im Niedersächsischen Jugendverband „Entschieden für Christus“ (EC). Er begleitet das Referententeam sowie den Vorstand des Niedersächsischen EC-Verbandes und leitet die Geschäftsstelle im Landesjugendpfarramt in Hannover.

Familienfreundliche Ausrichtung
Ein entscheidender Punkt dieser Veranstaltung ist die betont familienfreundliche Ausrichtung. Familien mit Kindern sind herzlich willkommen. Die Kinderbetreuung erlaubt es den Eltern bei Kaffee und Kuchen mit anderen Besuchern ins Gespräch zu kommen oder sich einfach einmal in Ruhe verwöhnen zu lassen. Ab 16:30 Uhr werden auch Bratwurst und Kaltgetränke angeboten. Für gemeinsame Aktivitäten drinnen und draußen ist viel Zeit eingeplant. Denn für Spiel und Spaß ist auf dem Gelände der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Ohlendorf ausreichend Platz. „Wir sind sehr gespannt auf diesen Tag und freuen uns“, betont Wilfried Wiegel. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei und die Ehrenamtlichen und Freiwilligen in den Gemeinschaften des Winsener Bezirkes sorgen für Kuchen und Bratwurst ebenso wie für Kaffee, Tee oder Kaltgetränke. „Das ist Tradition bei uns“, merkt Wilfried Wiegel lächelnd an und ergänzt: „das Meiste kostenlos, aber nie umsonst!“

Größte Freiwilligenbewegung in der evangelischen Kirche lädt ein
Die Landeskirchlichen Gemeinschaften sind die größte Freiwilligenbewegung innerhalb der evangelischen Kirche in Deutschland. Im Landkreis Harburg gibt es sie unter anderem in Ashausen, Brackel, Drennhausen, Jesteburg, Neu Wulmstorf, Ohlendorf, Pattensen, Scharmbeck und Winsen.