Info-Abend zum Patenprojekt Swasiland

Zu einem Informationsabend zum Patenprojekt Swasiland des Kirchenkreises Winsen laden Pastor Markus Kalmbach sowie der Trägerkreis des Projektes ein. Er findet statt am Donnerstag, 31. Mai um 19 Uhr im Gemeindezentrum St. Marien in Winsen, Kirchstraße 2.

Die Verantwortlichen berichten über das erste Jahr des Projektes, das von inzwischen 150 Paten unterstützt wird. Weitere Paten werden gesucht, damit noch mehr Kindern im südlichen Afrika geholfen werden kann. Mithilfe der Spendengelder konnten bisher 2 Versorgungsstationen in Msengeni in Swasiland sowie Chigodole in Mosambik errichtet werden. Eine dritte soll im Sommer den Betrieb aufnehmen.

Dort erhalten die Kinder die “3E’s” – die drei lebensnotwendigen Dinge wie eine warme Mahlzeit am Tag, die Möglichkeit zum Schulbesuch und eine medizinische Grundversorgung. Darüber hinaus besuchen die Mitarbeiter von Hands at Work die Familien und machen Nachmittagsangebote zur Freizeitgestaltung. (siehe Foto oben: Spiele im Freien am Nachmittag).

Das Prinzip der Zusammenarbeit: Wenn 50 weitere Paten im Kirchenkreis Winsen vorhanden sind, baut die Partnerorganisation “Hands at Work in Africa” eine neue Versorgungsstation für weitere 50 Kinder auf. Die Arbeit dort geschieht ehrenamtlich und der Kirchenkreis Winsen überweist alle Spendengelder zu 100% an Hands at Work.

Der Leiter von Hands at Work, George Snyman, wird ebenfalls am 31. Mai zu Gast sein. So können die Besucher aus erster Hand hören, wie die Situation im südlichen Afrika derzeit ist, wo die größte Not herrscht und wie geholfen werden kann.

Weitere Infos unter: www.patenprojekt-swasiland.de.