Marktmusik in Winsen

Die erste Marktmusik in diesem Jahr (2.2., 11 Uhr im Saal des Gemeindehauses) wird, in der Besetzung Sopran und Klavier, ganz im Zeichen der „2. Wiener Schule“ stehen: gewürdigt wird ihr expressivster und romantischster Vertreter Alban Berg, aber auch dessen Lehrer Arnold Schoenberg sowie Alexander Zemlinsky, den Schoenberg seinen „einzig wahren Lehrer“ nannte.
Von Alban Berg erklingt die (einsätzige) Klaviersonate op. 1 sowie 4 der „7 frühen Lieder“. Als stilistischen Einstieg gibt es davor noch einige Lieder aus op.2 von Schoenberg, die noch ganz im Geiste der Spätromantik komponiert sind, sowie Frühwerke von Zemlinsky aus dem Jahr 1892.

Die Ausführenden sind Almut Wilker – Sopran, (sie studierte in Berlin Gesang und Liedgestaltung u.a. bei Aribert Reimann und Dietrich Fischer-Dieskau, außerdem langjähriges Mitglied im RIAS-Kammerchor)
Dorothea Haarbeck – Klavier (studierte in Freiburg i. Br. Schulmusik und Klavier mit Schwerpunkt Liedbegleitung – in Winsen eine „alte Bekannte“).

Der Eintritt zu der Marktmusik ist frei; um eine Spende am Ausgang wird gebeten.