Musik in alten Heidekirchen – „Les Passions de l’âme“

Seit 42 Jahren schon gibt es hochwertige Klassik zu hören, wechselnd in Undeloh und Egestorf.
Immer Sonntags, immer um 17 Uhr, immer für 12 Euro.

24. Juli, St. Stephanus Egestorf
„Les Passions de l’âme“ – Schwere und Leichtigkeit in der Barockmusik
Elisabeth Champollion – Blockflöte
Irene Liebau – Violoncello, Karl-Ernst Went – Cembalo

Freude, Zorn, Liebe, Hass und Trauer: Diese starken Empfindungen gelten in
der Barockzeit als Triebfeder des menschlichen Lebens.
Die drei Barockmusiker Elisabeth Champollion (Blockflöte), Irene Liebau
(Violoncello) und Karl- Ernst Went (Cembalo) nähern sich den Leidenschaften
der Seele („Les Passions de l’âme“) auf musikalische Weise:
Mit Werken von Vivaldi, Telemann, Corelli, Castello und Cima erklingen
nebeneinander bittere Wehklagen und Äußerungen überschäumender
Lebenslust.
Als freiberufliche Vollzeitmusikerinnen sind Elisabeth Champollion und Irene
Liebau mit ihren Instrumenten viel auf Reisen und nehmen
Konzertengagements in Deutschland, Europa und weltweit wahr. Für das
Konzert bei „Musik in alten Heidekirchen“ haben sie sich mit dem
renommierten Oldenburger Cembalisten Karl-Ernst Went zusammengetan, um
sich in kleiner Kammermusik-Besetzung dem wunderbaren, intimen und
hochexpressiven Sonatenrepertoire des 17. und 18. Jahrhunderts zu widmen

Die nächsten Termine:

31. Juli, St. Magdalenen Undeloh
“John, come kisse me now” – Gefühlvolle Stücke von Byrd bis Haydn
Avinoam Shalev – Cembalo/Hammerklavier

7. August, St. Stephanus Egestorf
Der Hof- und Feld-Trompeter
Moritz Görg, Rudolf Lörinc, Tibor Mészàros – Naturtrompeten,
Frithjof Koch – Pauken, Michael Riedel – Orgel
Mit Werken von P. J. Vejvanovsky, J. Ph. Käfer, M. de la Lande u.a.

Weitere Informationen unter: www.musik-in-alten-heidekirchen.de