Musik in alten Heidekirchen – Raven

Die beliebte Konzertreihe „Musik in alten Heidekirchen“: Immer Sonntags um 17 Uhr, immer erstklassige Musik, immer 12 Euro Eintritt, immer in St. Magdalenen Undeloh oder St. Stephanus Egestorf – und neu dabei: auch in Raven!

30. August 2015 | St. Martin, Raven
„Engel & Teufel“ – himmlische und diabolische Musik aus dem französischen Hochbarock
Claas Harders – Viola da gamba,
Klaus Westermann- Cembalo mit Werken von M. Marais, A. Forqueray, J.-P. Rameau und L. Couperin

Marin Marais und Antoine Forqueray, die beiden hochvirtuosen Gambisten am Hofe des Sonnenkönigs Ludwigs XIV., wurden schon zu Lebzeiten als gegensätzlich wahrgenommen: Marais als der Elegante, der himmlische Melodien schuf. Auf der anderen Seite Forqueray, der Aufbrausende, der ein Hochvirtuose auf seinem Instrument war und den seine eigene Frau als „eine wütende, gewalttätige Natur“ beschrieb. Der Gambist Claas Harders und der Cembalist Klaus Westermann spielen neben himmlischer und diabolischer Musik außerdem Werke des Wunderkindes Elisabeth Jacquet de la Guerre und des Opernkomponisten Jean Philippe Rameau.

Mit dem heutigen Konzert wird außerdem die neue Spielstätte St. Martin in Raven als Konzertort im Rahmen von „Musik in alten Heidekirchen“ eingeweiht.

Die nächsten Konzerte:

6. September 2015 | St. Magdalenen, Undeloh
„L’Harmonie universelle“
Psalterium und Harfen auf einer Reise durch das alte Europa
Ensemble 33zwo: Elisabeth Seitz – Hackbrett,
Johanna Seitz – Tripelharfe mit Werken von J. de la Flelle, A. Mayone, L. de Ribayaz, J. Schop, u. a.

13. September 2015 | St. Stephanus, Egestorf
Chorkonzert „A Cappella“
Norddeutscher Kammerchor, Leitung – Maria Jürgensen
mit Werken von J. S. Bach, H. Schütz und A. Zimmermann

Hier finden Sie das gesamte Programm: Programm Musik in alten Heidekirchen | 2015

Weitere Infos unter: www.musik-in-alten-heidekirchen.de