Telefonaktion der Schuldnerberatung: Rufen Sie an!

Telefonaktion am 11.11. von acht bis acht (08.00 – 20.00 Uhr)

Schulden können das Leben zur Hölle machen. Sie drücken, bedrängen, lassen verzweifeln, machen schlaflos. Schulden sind immer noch schambesetzt. Geld hat man, über Geld spricht man nicht. Schulden hat man, aber man spricht nicht darüber, sondern schweigt eher.

Ende des Jahres – Weihnachtszeit – eine Zeit der Besinnung, aber auch die Zeit der Geschenke und des Konsums, nicht umsonst die umsatzreichste Zeit des Einzelhandels. Viele Menschen bekommen Weihnachtsgeld oder andere Zahlungen zum Jahresende. Auch Gläubiger, Inkassobüros und Banken wissen dies und versuchen nun verstärkt zu pfänden oder machen einmalige Aktionen um Vergleiche anzubieten und Zahlungen zu erhalten.

Was muss ich als Schuldner wissen, was muss ich tun, wenn ich solche Briefe bekomme, oder mein Lohn oder Girokonto gepfändet wird.

Die Soziale Schuldnerberatung des Diakonischen Werkes der der Kirchenkreise Hittfeld und Winsen (Luhe) bietet hierzu eine Telefonaktion an.

Unter der Nummer 04181-21 71 81 und 04181 – 23 49 821 stehen Ihnen die Schuldnerberaterinnen und Schuldnerberater des Diakonischen Werkes zur Verfügung um Ihre Fragen zu beantworten, Hinweise zu geben, Informationen weiterzuleiten.

Rufen Sie an, wenn Sie Fragen haben, seien Sie mutig.