Konzert: Thlokomela! – Chor aus Namibia in Ramelsloh

 Der Chor kommt aus Namibia kommt nach Ramelsloh.

Die Mitglieder unter ihrem Leiter Dawid Hensel Gawub zeigen mit ihren Liedern und Tänzen unter dem Titel „!khub Elob di xun ge a !gâi, //ib ge sida !nâ tsi uiba – Was Gott tut, das ist wohlgetan: Er ist (mein) Licht und Leben“ einen Ausschnitt aus ihrem Leben, mal voller überbordender Lebenslust, mal besinnlich oder auch traurig.

Sie machen dabei aber nicht nur auf die Armut ihres Zuhauses im Windhoeker Vorort Okahandja Park aufmerksam, sondern versuchen Wege aus dem aussichtlosen Alltag einer Wellblechhüttensiedlung zu zeigen. So treffen sie sich zu Hause fast täglich, um Kindern und Jugendlichen bei den Hausaufgaben zu helfen und mit ihnen gemeinsam zu essen – oftmals die einzige Mahlzeit am Tag. Danach öffnet sich die Musikschule: der Chor probt neue Lieder und Tänze und die Brass-Band lässt mehr oder weniger lautstark Choräle, südafrikanischen Swing, aber manchmal auch ein herzerweichendes „Ännchen von Tharau“ erklingen. Die Nachbarn unterstützen (trotz der Lautstärke) diese Arbeit: „Das ist doch viel besser, als wenn unsere Kinder nach der Schule auf der Straße herumlungern.“Thlokomela

Ein Höhepunkt der täglichen Arbeit in Okahandja Park sind die Besuche in Deutschland. „Wir wollen kein Mitleid, sondern zeigen, wie man aus selbst hoffnungslosen Umständen herauskommt. Vorurteile abbauen, sich gegenseitig respektieren, kennenlernen und besser verstehen sind unsere Ziele und das über alle Grenzen hinaus, die soziale Ungleichheit, Hautfarbe und Nationalität schaffen“, so formuliert Thlokomela! seine Botschaft.

Weitere Informationen unter http://www.thlokomela.kirche-hsw.de/

Karten im Vorverkauf gibt es im Pfarrbüro und Knolles Markt, Ramelsloh | Teeinsel, Ohlendorf | ABC-Buchhandlung, Stelle | Stoffträume, Maschen

EINTRITT:
10 Euro
(Kinde bis 12 Jahre frei)
oder online unter www.tickets.kirche-ramelsloh.de