Wintergespräch in der Winsener Schlosskapelle

Mit einer Gesprächsreihe zur Reformation startet die Winsener St. Mariengemeinde ins neue Jahr:

22. 2. 2017, 19.00 Uhr, Winsen:
„Wer will eigentlich einen gnädigen Gott? –
die Lehre von der ‚Rechtfertigung‘ 500 Jahre nach Luther“,
Bernd Vogel, Egestorf

Am Mittwoch, 22. Februar, um 19 Uhr wird die Reihe „Theologisches Wintergespräch“ der Kirchengemeinde St. Marien fortgesetzt. Wir freuen uns, dass wir im Winsener Schloss zu Gast sein dürfen. Im Jahr des Reformationsjubiläums nehmen die Wintergespräche Thema der Reformation auf.
„Wer will eigentlich einen gnädigen Gott? – die Lehre von der ‚Rechtfertigung‘ 500 Jahre nach Luther“ – so lautet das Thema an diesem Abend. Referent ist
Bernd-Joachim Vogel aus Egestorf, er ist Schulpastor in Lüneburg, Mentor und Dozent für Studierende der Religionspädagogik und Theologie an der Universität Lüneburg und ist u. a. Autor des Titels „Glauben lernen“.

Auf Spurensuche bei Dietrich Bonhoeffer“. Ausgehend von einem bekannten Sujet Lucas Cranachs führt der Referent in Luthers Theologie anhand seiner Psalmenauslegungen ein. Den Zuhörenden wird der Luther-Text zugemutet und teilweise kommentiert. Unter der Fragestellung „Und wir heute?“ kommen Dietrich Bonhoeffer und Dorothe Sölle zu Wort. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch.

Der Eintritt ist frei

Letzter Termin ist:
8. 3. 2017, 19.00 Uhr, Winsen:
„Reformatorische Bildwelten in Lüneburg“
Prof. Dr. Anselm Steiger Universität Hamburg