Termine

  • So 15.7. 17:00
    Musik in alten Heidekirchen – Egestorf: Musicks hand-made – englische Musik für zwei Gamben

    Wechselnd in Undeloh und Egestorf, immer Sonntags um 17 Uhr, immer hochwertige Klassik hautnah, immer 12 Euro Eintritt.

    15.07 Egestorf Musicks hand-made – englische Musik für zwei Gamben

    Laura Frey und Barbara Hofmann – Viole da Gamba

    Werke von Matthew Locke, Christopher Simpson, Thomas Morley, Orlando Gibbons und aus der Sammlung von John Playford

     

    www.musik-in-alten-heidekirchen.de

     

     

  • Fr 20.7. 18:30
    Salzhäuser Orgelsommer “Orgel zu 4 Händen und 4 Füßen” mit Paul Fasang und Gerd Jordan, Hamburg

    Gerd Jordan, aufgewachsen in Hohenwestedt (Holstein), studierte Kirchenmusik und Klavier an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.
    Seit dem Studium arbeitet er mit zahlreichen international tätigen Solisten, Sängern und Sängerinnen als Korrepetitor und Klavierpartner zusammen.
    Von 1991 war er 18 Jahre ständiger Dozent beim internationalen Gesangsseminar Oper, Oder Spree.
    Weit über 900 Konzerte führten ihn als vielfältigen Musiker in große Teile Deutschlands, das europäische Ausland und die USA.
    Gerd Jordan beherrscht nicht nur die Instrumente Klavier, Orgel und Cembalo, sondern zeigt sich auch als Chorleiter, Sänger und Pianist bei musikalischen Revuen erfolgreich.
    Neben seiner Konzerttätigkeit hat er stets unterrichtet, u.a. an der Universität Flensburg, dem Hamburger Konservatorium und an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.
    Gerd Jordan ist akademischer Mitarbeiter und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.
    Weiterhin ist er Kantor und Organist an der Christuskirche Wandsbek Markt in Hamburg.

    Von Gerd Jordan gibt es mehrere CD Einspielungen mit ungewöhnlicher Orgelmusik. Seit 7 Jahren ist er musikalischer Leiter des international agierenden Hamburger Showchores “Schola Cantorosa”


    Als Kind professioneller Musiker ist Paul Fasang schon in frühester Kindheit mit klassischer Musik in Berührung gekommen. Er begann das Klavierspiel im Alter von sechs Jahren, das Orgelspiel im Alter von zwölf Jahren.
    Zeitgleich zu seiner Ausbildung als nebenamtlicher Kirchenmusiker bestand er im Alter von 16 Jahren die Aufnahmeprüfung als Jungstudent im Fach Orgel an der Robert-Schumann-Musikhochschule Düsseldorf.
    Im Anschluss an die Abiturprüfungen begann er mit dem Kirchenmusikstudium zunächst in Düsseldorf (B) (Orgel bei Torsten Laux) und später in Hamburg (A) (Orgel bei Pieter van Dijk), das er durch ein Austauschsemester am CNSMD Paris insbesondere organistisch bei Olivier Latry und Michel Bouvard ergänzte.
    Im Februar 2012 bestand er die Aufnahmeprüfung für Konzert-Examen Orgel an der Musikhochschule Hamburg, wo er sowohl bei Pieter van Dijk als auch Wolfgang Zerer Unterricht erhielt.
    Im Mai 2014 bestand er die Konzertexamensprüfung mit Auszeichnung.
    Paul Fasang gibt Orgelkonzerte in Europa (Deutschland, Ungarn, Frankreich) und in den USA. Sowohl am Klavier (Klavierkonzerte von Bach und Mozart) als auch an der Orgel (Orgelkonzerte von Händel und Poulenc) trittt er mit professionellen Musikern als Solist auf.

    Eintritt: frei – wir bitten um eine Spende.

  • So 22.7. 17:00
    Musik in alten Heidekirchen – Christina von Schweden – Muse und Ikone

    Wechselnd in St. Magdalenen Undeloh und St. Stephanus Egestorf, immer Sonntags um 17 Uhr, immer hochwertige Klassik hautnah, immer 12 Euro Eintritt.

    22.07 Undeloh: Christina von Schweden – Muse und Ikone

    Duo Porta Musicale: Gabriele Steinfeld – Violine, Anke Dennert – Cembalo

    Werke von Arcangelo Corelli, Louis Couperin, Johann Schop u.a.

     

    www.musik-in-alten-heidekirchen.de

  • So 22.7. 18:00
    e c h o )) – Dresdner Gesangsquartett

    am 22. Juli 2018, 18:00 Uhr geben sie ein Konzert in der Ramelsloher Stiftskirche.

    Kartenverkauf:

    im Pfarrbüro und Knolles Markt, Ramelsloh | Teeinsel, Ohlendorf
    ABC-Buchhandlung, Stelle | Stoffträume, Maschen
    oder online unter www.tickets.kirche-ramelsloh.de

    EINTRITT:
    12 Euro
    (15 Euro an der Abendkasse)

     

    Informationen zu echo))

    Das Dresdner Männerchorensemble “echo” besteht aus vier ehemaligen Sängern des Dresdner Kreuzchores. Trotz des jungen Alters ist das Ensemble bereits in zahlreichen Tourneen und Konzerten in ganz Deutschland zu erleben. “Bekannt aus Funk und Fernsehen” eröffnete das echo-Enemble bereits mehrfach die Boxkämpfe im live-TV des MDR und konnte mit der Deutschen Nationalhymne ein Millionenpublikum begeistern. Einladungen von Hambuerg Michel oder der Berliner Philharmonie. Gala-Auftritte u.a. im Beisein der Bundeskanzlerin Angela Merkel oder ein Sonerauftritt in der Hamburger Elbphilharmonie sprechen für die Qualität des Ensembles. Zusätzlich wurden sie erst kürzlich von der Hamburger Ritter-Stiftung mit einem Sonderpreis für Nachwuchsförderung ausgezeichnet. Von Klassik bis Pop, von Bach bis Beatles wissen die vier jungen Künstler ihr Publikum zu begeistern und besingen mit geistlichen Motetten und unterhaltsamen Gala-Programmen Kirchen und Säle der Republik. Besondere Highlights sind die regelmäßig stattfindenden gemeinsamen Konzerte mit dem Ost-Rock Sänger Dirk Michaelis.

    Die Sänger

    Tenor: Moritz Bamberg
    Tenor: Jan Lang
    Bariton Gustav Augart
    Bass: Bastian Bartsch

  • Fr 27.7. 18:30
    Salzhäuser Orgelsommer mit Christoph D. Minke, Schönberg

    Christoph D. Minke begann im Alter von fünf Jahren mit Klavierunterricht. Ab 1974 bildete er sich autodidaktisch weiter und erlernte das Orgelspiel. Bereits im Alter von 12 Jahren nahm er regelmäßig den Organistendienst in seiner Heimatgemeinde wahr. Von 1982 bis 1987 studierte er Kirchenmusik an der Kirchenmusikschule in Greifswald unter anderem bei Manfred Schlenker, Günter Wehmer und Annelise Pflugbeil. 1988 folgte Minke einem Ruf des damaligen Gewandhaus-Chordirektors und heutigen Thomaskantors Georg Christoph Biller nach Leipzig, wo er bis Ende 1990 als sein Assistent wirkte. Währenddessen studierte er in Weimar an der Musikhochschule bei Gunter Kahlert Orchesterleitung.
    Seit 1990 ist Christoph D. Minke Kirchenmusiker in Schönberg, wo er neben seinen Aufgaben als Organist und Chorleiter den Schönberger Musiksommer als dessen künstlerischer Leiter betreut.
    1997 wurde er mit dem Kulturpreis des Landkreises Nordwestmecklenburg ausgezeichnet.
    Im Juni 2015 wurde er zum Kirchenmusikdirektor (KMD) ernannt.

    Eintritt: frei – wir bitten um eine Spende.

  • So 29.7. 17:00
    Musik in alten Heidekirchen – Egestorf: „Un’alma innamorata“ – Kantaten und Violinsonaten

    Wechselnd in St. Magdalenen Undeloh und St. Stephanus Egestorf, immer Sonntags um 17 Uhr, immer hochwertige Klassik hautnah, immer 12 Euro Eintritt.

    29.07 Egestorf „Un’alma innamorata“ – Kantaten und Violinsonaten

    Ensemble in residence barockwerk hamburg, Catherina Witting – Sopran

    Kantaten von Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi, Violinsonaten von Arcangelo Corelli

     

    www.musik-in-alten-heidekirchen.de

  • Fr 3.8. 18:30
    Salzhäuser Orgelsommer mit Mami Nagata, Hamburg

    Mami Nagata, 1987 geboren, absolvierte an der Universität der Künste Tokio ein Bachelor-Studium mit Hauptfach Orgel; während ihrer Ausbildung wurde sie mit dem Ataka-Preis und dem Akanthus-Musikpreis ausgezeichnet.
    Anschließend setzte sie ihr Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Ludger Lohmann fort, wo sie einen Master-Abschluss im Fach Orgel erhielt und sich auf ihr Konzertexamen im Frühjahr vorbereitet.
    Im Jahr 2011 gewann Mami Nagata einen Sonderpreis für die beste Liszt-Interpretation beim 2. Internationalen Bach/Liszt Orgelwettbewerb Erfurt-Weimar-Merseburg.
    Im darauffolgenden Jahr wurde Mami Nagata ein zweiter Preis beim 7. Internationalen Orgelwettbewerb Musashino-Tokyo zugesprochen. 2015 schließlich setzte sie ihren Erfolgskurs gleichsam nahtlos fort und erspielte sich einen ersten Preis beim 12. Internationalen Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb in Sachsen.
    Das japanische Kultusministerium ermöglichte ihr ab November 2015 weiterführende Studien.

    Eintritt: frei – wir bitten um eine Spende.

  • So 5.8. 17:00
    Musik in alten Heidekirchen – Egestorf: Von Venedig nach Wien und weiter gen Norden

    Wechselnd in St. Magdalenen Undeloh und St. Stephanus Egestorf, immer Sonntags um 17 Uhr, immer hochwertige Klassik hautnah, immer 12 Euro Eintritt.

    Sonntag, 5.08 Egestorf Von Venedig nach Wien und weiter gen Norden

    Sam Goble – Naturtrompete/ Zink, Cameron Drayton, Till Krause – Posaunen

    Werke von Giovanni Gabrieli, Claudio Monteverdi, Johann Joseph Fux, Johann H. Schmelzer und Johann Chr. Pezel

    www.musik-in-alten-heidekirchen.de

  • Mo 6.8. 19:00
    “Satire-Schmiede” mit Martin Teske

    Jeweils am ersten Montag im Monat von Juni bis Dezember lädt der Winsener Journalist und Buchautor Martin Teske wieder zur Satire-Schmiede ein.
    Ort des Geschehens ist das Hotel am Schlossplatz. Beginn 19 Uhr,
    Eintritt 10 Euro, von denen 5 Euro an die Kirchenkreis-Stiftung gehen.
    Und eine warme Suppe ist ebenfalls inbegriffen.

    Das Programm:
    Montag, 6. August: B. Brecht:
    Rund oder spitz?
    Montag, 3. September:
    F. Logau: Spötterdämmerung
    Montag, 1. Oktober: E. Roth:
    Allzu menschlich
    Montag, 5. November: Die
    Harfenjule
    Montag, 3. Dezember: Säugling
    – im Stall gefunden

    Eintrittskarten – wegen der begrenzten Plätze – gibt es im Restaurant.

  • Fr 10.8. 18:30
    Salzhäuser Orgelsommer mit Tillmann Benfer, Verden/Aller

    Tillmann Benfer wurde 1956 in Kreuztal (Westfalen) geboren. Er erhielt seine erste kirchenmusikalische Ausbildung in Siegen. 1981 legte er das B-Kirchenmusik-Examen an der Hochschule für Kirchenmusik Westfalen in Herford (Orgel bei Jörg-Neithard Keller / Chorleitung bei Klaus Martin Ziegler) ab, dann 1983 das A-Kirchenmusik-Examen an der Musikhochschule Köln (Orgel bei Peter Neumann / weitere Studien bei Michael Schneider).
    Er nahm an zahlreichen Orgelkursen teil (Dozenten Michael Radulescu, Cor Edskes, Ludger Lohmann, Zsigmond Szathmary, Daniel Roth, Christoph Bossert u.a.) und ist langjähriges Mitglied im Vokalensemble Kassel (Ltg. Klaus Martin Ziegler) und im Kölner Kammerchor (Ltg. Peter Neumann).
    Von 1983-1990 war Tillmann Benfer Kreiskantor an der St. Johannis-Kirche in Uslar (Solling). Seit 1990 ist er Kirchenmusikdirektor am Dom zu Verden/Aller – seit 1990 Lehrauftrag für Orgelliteraturspiel an der HfK Bremen, 2005 erfolgt die Ernennung zum Honorarprofessor an der Hochschule für Künste Bremen außerdem ist er Künstlerischer Leiter des Kammerchores „camerata vocale göttingen“.

    Eintritt: frei – wir bitten um eine Spende.

  • So 12.8. 17:00
    Orgelschätze in der Lüneburger Heide – Konzert in St. Marien Winsen

    Konzert für Trompete und Orgel mit Reinhard Gräler (Orgel) und Rita Arkenau (Trompete).

    Die Ott-Orgel der St. Marienkirche ist im Jahr 1960 erbaut und 2004 von der Firma Schuke aus Potsdam saniert worden.

    Das im Stil des Neobarock gestaltete Instrument besitzt 39 Register auf drei Manualen und Pedal.

    Der Eintritt ist frei.

    Hier das Programm der gesamten Veranstaltungsreihe: Orgelschätze in der Lüneburger Heide – Programm 2018

  • So 12.8. 17:00
    Musik in alten Heidekirchen – Egestorf: „Von den schönen Dingen des Lebens “

    Wechselnd in St. Magdalenen Undeloh und St. Stephanus Egestorf, immer Sonntags um 17 Uhr, immer hochwertige Klassik hautnah, immer 12 Euro Eintritt.

    12.08 Egestorf „von den schönen Dingen des Lebens “

    Salomo VokalEnsemble

    Werke von Claudio Monteverdi, Johann Hermann Schein, Carlo Gesualdo, Gerald Finzi u. Volkslieder

    www.musik-in-alten-heidekirchen.de

  • So 19.8. 17:00
    Musik in alten Heidekirchen – Egestorf: L’Europe galante – barocke Kammermusik zu Ehren von Francois Couperin

    Wechselnd in St. Magdalenen Undeloh und St. Stephanus Egestorf, immer Sonntags um 17 Uhr, immer hochwertige Klassik hautnah, immer 12 Euro Eintritt.

    19.08 Egestorf L’Europe galante – barocke Kammermusik zu Ehren von Francois Couperin

    Judith Schreyer, Lukas Praxmarer – Violinen, Anja Engelberg – Viola da Gamba, Anabel Röser – Barockoboe/Blockflöte, Olga Chumikova – Cembalo

    Werke von Francois Couperin, Arcangelo Corelli und Georg Philipp Telemann.

    www.musik-in-alten-heidekirchen.de

     

  • So 26.8. 17:00
    Musik in alten Heidekirchen – Undeloh: “Träume und Leid”

    Wechselnd in St. Magdalenen Undeloh und St. Stephanus Egestorf, immer Sonntags um 17 Uhr, immer hochwertige Klassik hautnah, immer 12 Euro Eintritt.

    26.08 Undeloh Träume und Leid

    Ensemble La Conversation: Polina Gorshkova – Traversflöte, Evgenij Sviridov – Violine, Pavel Serbin – Violoncello

    Werke von Joseph Haydn, Anton Reicha, Anton Ferdinand Titz, Franz Danzi u.a.

    www.musik-in-alten-heidekirchen.de

     

  • Sa 1.9. 17:00
    „Gott & Spaghetti“ – Ein Gottesdienst für die ganze Familie

    Ein Gottesdienst in anderer Form, bei dem besonders Familien mit Kindern willkommen sind – und bei dem es im Anschluss immer etwas zu essen gibt,
    darum „Gott & Spaghetti“
    !

    Auch in 2018 wird es die beliebten Gott & Spaghetti-Aktionen geben.

    Kinder sind herzlich willkommen und werden im Gottesdienst integriert.

    Eltern können sich entspannen, denn für Abendessen ist gesorgt.

    Und Familien können sich mit anderen Familien über Gott und Spaghetti austauschen.

    Samstag, 1. September 2018, 17:00 Uhr in St. Marien, Winsen, Kirchstraße 2

    Samstag, 10. November 2018, 17:00 Uhr in St. Jakobus, Borsteler Weg 1a.

    Wer für regelmäßige Infos in den Email-Verteiler aufgenommen werden möchte,
    schreibe bitte an: markus.kalmbach@t-online.de.

  • Mo 17.9. 18:00
    Orgel-Entdeckertage

    Vom 17. bis 27. September finden in der Landeskirche Hannovers zum dritten Mal die Orgel-Entdeckertage statt. Viele Veranstaltungen wollen auf die “Königin der Instrumente” aufmerksam machen.

  • Sa 22.9. 17:00
    Vokalkreis des Telemann-Konservatoriums in Salzhausen

    Konzert mit dem Vokalkreis des Telemann-Konservatoriums Magdeburg, Leitung: Lothar Hennig.

    Samstag, 22. September 2018

    St. Johannis Kirche Salzhausen

    Konzertbeginn 17 Uhr

    Eintritt: 15 Euro, Mitglieder des Fördervereins 12 Euro.

  • Sa 10.11. 17:00
    “Gott & Spaghetti” – ein Gottesdienst für die ganze Familie

    Ein Gottesdienst in anderer Form, bei dem besonders Familien mit Kindern willkommen sind – und bei dem es im Anschluss immer etwas zu essen gibt,
    darum „Gott & Spaghetti“
    !

    Auch in 2018 wird es die beliebten Gott & Spaghetti-Aktionen geben.

    Kinder sind herzlich willkommen und werden im Gottesdienst integriert.

    Eltern können sich entspannen, denn für Abendessen ist gesorgt.

    Und Familien können sich mit anderen Familien über Gott und Spaghetti austauschen.

    Samstag, 1. September 2018, 17:00 Uhr in St. Marien, Winsen, Kirchstraße 2

    Samstag, 10. November 2018, 17:00 Uhr in St. Jakobus, Borsteler Weg 1a.

    Wer für regelmäßige Infos in den Email-Verteiler aufgenommen werden möchte,
    schreibe bitte an: markus.kalmbach@t-online.de.

  • Sa 15.12. 17:00
    Calmus-Ensemble aus Leipzig in Salzhausen

    Weihnachtliches Festkonzert mit dem Calmus Ensemble, Leipzig

    Beginn 17:00 Uhr

    St. Johannis Kirche Salzhausen