200 Besucher beim Wald-Gottesdienst am Pfingstmontag

Der vierte Waldgottesdienst des Kirchenkreises Winsen fand wieder am Pfingstmontag im Steller Buchwedel statt. Bei herrlichem Wetter lockten schon von weitem die Klänge der Posaunenbläser die Besucher an. Das Motto des Gottesdienstes: “Du stellst meine Füße auf weiten Raum”.

Superintendent Christian Berndt schilderte in seiner Ansprache u.a. die Genesung eines jungen Mannes von einer schweren Krankheit. Zuvor seien die Schwiegerelten regelmäßig von Winsen nach Wiebaden gefahren, um die Tochter und die Enkelkinder in dieser schwierigen Phase zu unterstützen. Und jetzt nach der Genesung weite sich wieder der Raum zum Leben. Die Sorge sei dahin und etwas Normalität kehre ein.

Ein weiteres Beispiel nannte Gerhard Koepsel aus Marschacht. Für ihn habe sich der Raum der Wahrnehmung geweitet, als er seine Frau kennen lernte. Bisher war sein Leben erfolgreich und glücklich verlaufen, aber seit dem Kennenlernen und der Heirat hätten sich noch weitere weite Räume geöffnet.

Pastor Markus Kalmbach berichtete schließlich von einem Elfjährigen aus Mosambik, der im Rahmen des Patenprojektes des Kirchenkreises mit Spenden aus Winsen unterstützt wird. Seitdem bekommt er eine warme Mahlzeit, die Möglichkeit zum Schulbesuch und Nachmittagsangebote zur Freizeitgestaltung. Bei diesen mochte er aber nicht mitmachen, sondern saß oft am Rande. Es stellte sich heraus, dass er am grauen Star litt und schlecht sehen konnte. Also wurde ein Klinikbesuch organisiert und bezahlt, bei dem die Diagnose gestellt wurde. In einem benachbarten Krankenhaus wurde er operiert und kann seitdem wieder gut sehen und an den Spielen teilnehmen. Auch für ihn hat sich ein weiter Raum geöffnet.

Und so könne es uns allen gehen, so Superintendent Berndt. Dass sich neue Perspektiven ergeben, die das Leben wieder sinnvoll und lebenswert erscheinen ließen. Mit Gottes Geist, um den es gerade an Himmelfahrt gehe, sei Vieles möglich. Und es sei auch der Geburtstag der Kirche.

Viele Besucher verweilten nach dem Gottesdienst noch bei einer Tasse Kaffee und Butterkuchen im Buchwedel, bevor der Heimweg angetreten wurde.

Hier weitere schöne Fotos, die von Peter Wollersen zur Verfügung gestellt wurden. Vielen Dank dafür!

Bitte klicken Sie auf das erste Bild, dann öffnet sich die Galerie.