• So 24.7. 10:00
    Gottesdienste im Kirchenkreis
    Winsen, St. Marien 10.00 Gottesdienst mit Abendmahl (Koehn)
    Winsen, St. Jakobus 10.00 Gottesdienst (Hahn)
    Ashausen 10.00 Gottesdienst (Kleinschmidt)
    Drennhausen 10.00 Gottesdienst (Mähl)
    Egestorf 10.00 Gottesdienst (Ahlers)
    Fliegenberg 11.00 Gottesdienst mit Taufe (Kleinschmidt)
    Handorf 10.00 Gottesdienst (Goschzik-Schmidt)
    Hanstedt 10.00 Gottesdienst (Krause)
    Marschacht Einladung nach Drennhausen
    Pattensen 10.00 Gottesdienst (Semkat)
    Ramelsloh 10.00 Gottesdienst mit Taufen (Valerius)
    Raven Einladung nach Salzhausen
    Salzhausen 10.00 Gottesdienst (Danne)
    Stelle 10.00 Gottesdienst mit Taufen (Hecker)
    Tespe Einladung nach Drennhausen
    Undeloh 10.00 Gottesdienst (Baumgarten)

     

    Angaben ohne Gewähr, Stand 19.07.16

    Superintendentur Winsen/Luhe, Rathausstr. 3, 21423 Winsen/Luhe

    Renate Reinecke, Telefon: 04171-4039  Fax: 04171-64703

  • So 24.7. 17:00
    Musik in alten Heidekirchen – „Les Passions de l’âme“

    Seit 42 Jahren schon gibt es hochwertige Klassik zu hören, wechselnd in Undeloh und Egestorf.
    Immer Sonntags, immer um 17 Uhr, immer für 12 Euro.

    24. Juli, St. Stephanus Egestorf
    „Les Passions de l’âme“ – Schwere und Leichtigkeit in der Barockmusik
    Elisabeth Champollion – Blockflöte
    Irene Liebau – Violoncello, Karl-Ernst Went – Cembalo

    Freude, Zorn, Liebe, Hass und Trauer: Diese starken Empfindungen gelten in
    der Barockzeit als Triebfeder des menschlichen Lebens.
    Die drei Barockmusiker Elisabeth Champollion (Blockflöte), Irene Liebau
    (Violoncello) und Karl- Ernst Went (Cembalo) nähern sich den Leidenschaften
    der Seele („Les Passions de l’âme“) auf musikalische Weise:
    Mit Werken von Vivaldi, Telemann, Corelli, Castello und Cima erklingen
    nebeneinander bittere Wehklagen und Äußerungen überschäumender
    Lebenslust.
    Als freiberufliche Vollzeitmusikerinnen sind Elisabeth Champollion und Irene
    Liebau mit ihren Instrumenten viel auf Reisen und nehmen
    Konzertengagements in Deutschland, Europa und weltweit wahr. Für das
    Konzert bei „Musik in alten Heidekirchen“ haben sie sich mit dem
    renommierten Oldenburger Cembalisten Karl-Ernst Went zusammengetan, um
    sich in kleiner Kammermusik-Besetzung dem wunderbaren, intimen und
    hochexpressiven Sonatenrepertoire des 17. und 18. Jahrhunderts zu widmen

    Die nächsten Termine:

    31. Juli, St. Magdalenen Undeloh
    “John, come kisse me now” – Gefühlvolle Stücke von Byrd bis Haydn
    Avinoam Shalev – Cembalo/Hammerklavier

    7. August, St. Stephanus Egestorf
    Der Hof- und Feld-Trompeter
    Moritz Görg, Rudolf Lörinc, Tibor Mészàros – Naturtrompeten,
    Frithjof Koch – Pauken, Michael Riedel – Orgel
    Mit Werken von P. J. Vejvanovsky, J. Ph. Käfer, M. de la Lande u.a.

    Weitere Informationen unter: www.musik-in-alten-heidekirchen.de

  • Do 28.7. 19:30
    ECHO – Die Abiturienten des Dresdner Kreuzchores

    Am Donnerstag, 28. Juli singt das Dresdner Männerchorensemble „echo“ um 19:30 Uhr  in der Stiftskirche Ramelsloh

    echo

     

    Sechs Herren für ein „Halleluja!“

    Die Zuschauer der diesjährigen Sommertournee des Dresdner Männerchorensembles echo erwartet ein geistliches Programm, das sich vom üblichen Repertoire einer männlichen Vokalgruppe abhebt. Das neue Programm „Halleluja!“ ist fulminant und beeindruckend zugleich. Geboten werden Highlights, wie sie in einer solchen Häufung nicht oft zu finden sind. Neben bereits bekannten Chorälen und den schönsten bekannten Stücken aus den letzten Jahren erklingen Werke, die man niemals mit Männerchorgesang assoziieren würde.
    Beste Beispiele dafür bieten Bennets „Weep o mine eyes“ oder „Miserere Mei“ von Allegri . Dabei schafft das in Dresden gefragte Ensemble etwas, was sich bis dahin nur wenige überhaupt getraut haben. Es vertont Werke, die für gemischten Chor komponiert sind in lupenreinem Männerchorgesang. Doch nicht nur das Programm, auch die Konzertstätten werden der bestechenden Leistungsfähigkeit des Ensembles gerecht.
    Der Schweriner Dom, Die Pauluskirche Greifswald oder die Stadtkirche St. Marien in Celle sind als die schönsten Kirchen Deutschlands bekannt und dürfen sich daher auf „Alleluja!“ freuen.
    Während die Dresdner auf die Vertonung dieses Programms in der Landeshauptstadt noch bis zum Herbst warten müssen, erlebt der Rest der Republik ein Programm, das seinen Namen absolut verdient hat!

    Karten im Vorverkauf gibt es imPfarrbüro und Knolles Markt, Ramelsloh | Teeinsel, Ohlendorf | ABC-Buchhandlung, Stelle | Stoffträume, Maschen

    EINTRITT:
    12 Euro im Vorverkauf (15 Euro an der Abendkasse)
    oder online unter tickets.kirche-ramelsloh.de

  • Fr 29.7. 18:30
    Salzhäuser Orgelsommer mit Peter Elflein

    Freitag, 29.7.2016 um 18.30 Uhr

    „Salzhäuser Orgelsommer“ mit Peter Elflein, Bardowick

    St. Johannis Kirche Salzhausen

    Mit freundlicher Sponsoring-Unterstützung von: Hörstudio Weghenkel, Salzhausen

  • So 31.7. 17:00
    Musik in alten Heidekirchen – “John, come kisse me now”

    Seit 42 Jahren schon gibt es hochwertige Klassik zu hören, wechselnd in Undeloh und Egestorf.
    Immer Sonntags, immer um 17 Uhr, immer für 12 Euro.

    31. Juli, St. Magdalenen Undeloh
    “John, come kisse me now” – Gefühlvolle Stücke von Byrd bis Haydn
    Avinoam Shalev – Cembalo/Hammerklavier

    Die nächsten Termine:
    7. August, St. Stephanus Egestorf
    Der Hof- und Feld-Trompeter
    Moritz Görg, Rudolf Lörinc, Tibor Mészàros – Naturtrompeten,
    Frithjof Koch – Pauken, Michael Riedel – Orgel
    Mit Werken von P. J. Vejvanovsky, J. Ph. Käfer, M. de la Lande u.a.

    14. August, St. Stephans Egestorf
    “Ab Aeterno”– Die Schöpfung von Himmel und Erde
    Ensemble Thelxinoe: Julia Fritz – Zink/Blockflöte,
    Tural Ismayilov – Barockposaune, Eudald Dantí Roura – Orgel
    Mit Werken von G. P. da Palestrina, C. Monteverdi, M. Weckmann, G. P. Cima u. a.

    Weitere Informationen unter: www.musik-in-alten-heidekirchen.de

     

  • Mi 3.8. 15:00
    Gruppe für trauernde Angehörige

    Jeweils am ersten Mittwoch im Monat findet die erste Gruppe für trauernde Angehörige des Kirchenkreises Winsen statt.

    Treffpunkt ist von 15 – 16.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Marien in der Winsener Innenstadt direkt neben der Kirche.

    Die Gruppe ist offen für alle Menschen, die einen Angehörigen verloren haben und mit ebenfalls Betroffenen
    den Kontakt und den Austausch suchen. Hier darf alles ausgesprochen, aber ebenso auch nur zugehört werden.

    Die Teilnahme ist kostenlos, alle Besucher verpflichten sich zur Verschwiegenheit.

    Kontakt: Sonja Grote, Tel. 04185-7352, Mail: Sonja_Grote@web.de.

  • Fr 5.8. 18:30
    Salzhäuser Orgelsommer mit Christoph Minke aus Schönberg
    Freitag, 5. August um 18:30 Uhr

    „Salzhäuser Orgelsommer“mit Christof Minke, Schönberg

    St. Johannis Kirche Salzhausen

    Mit freundlicher Sponsoring-Unterstützung von:  Küchenstudio Michaelis, Salzhausen.

  • So 7.8. 17:00
    Musik in alten Heidekirchen – Der Hof- und Feldtrompeter

    Seit 42 Jahren schon gibt es hochwertige Klassik zu hören, wechselnd in Undeloh und Egestorf.
    Immer Sonntags, immer um 17 Uhr, immer für 12 Euro.

    7. August, St. Stephanus Egestorf
    Der Hof- und Feld-Trompeter
    Moritz Görg, Rudolf Lörinc, Tibor Mészàros – Naturtrompeten,
    Frithjof Koch – Pauken, Michael Riedel – Orgel
    Mit Werken von P. J. Vejvanovsky, J. Ph. Käfer, M. de la Lande u.a.

    Die weiteren Termine:

    14. August, St. Stephans Egestorf
    “Ab Aeterno”– Die Schöpfung von Himmel und Erde
    Ensemble Thelxinoe: Julia Fritz – Zink/Blockflöte,
    Tural Ismayilov – Barockposaune, Eudald Dantí Roura – Orgel
    Mit Werken von G. P. da Palestrina, C. Monteverdi, M. Weckmann, G. P. Cima u. a.

    21. August, St. Stephanus Egestorf
    „Von Freud und Leid“ – Gottorfer Tafel- und Trauermusiken
    Ensemble in residence barockwerk hamburg
    Werke von G. Österreich und G. C. Schürmann
    Für Gesang, Oboe, Streicher und BC

    Weitere Informationen unter: www.musik-in-alten-heidekirchen.de

     

  • Mi 10.8. 17:00
    Gruppe 2 für trauernde Angehörige

    Das nächste Treffen der 2. Gruppe für trauernde Angehörige findet statt am Mittwoch, 10. August 2016 um 17 Uhr im Gemeindezentrum St. Marien in Winsen. Hier ist Zeit und Raum, um über Erlebtes mit anderen Betroffenen unter fachkundiger Begleitung zu sprechen. Die Leitung hat Lebensberaterin Sonja Grote aus Ohlendorf (Foto), Tel. 04185-7352.

    Die Teilnahme ist kostenlos, sie brauchen sich nicht anzumelden.

    Alle Teilnehmer verpflichten sich zur Verschwiegenheit.

  • Fr 12.8. 18:30
    Salzhäuser Orgelsommer mit Kreiskantor Reinhard Gräler

    Freitag, 12. August um 18.30 Uhr:

    „Salzhäuser Orgelsommer“ mit Reinhard Gräler, Winsen/Luhe

    St. Johannis Kirche Salzhausen

  • Alle Termine ...